Erkältungswelle im Büro: was tun?

Der liebe Kollege steuert als Virenmutterschiff mit wehenden Taschentüchern den Schreibtisch gegenüber an: Was tun, um nicht von der Erkältungswelle überrollt zu werden? Was hilft gegen Husten & Co.?

Wer krank ist, gehört ja bekanntlich ins Bett. Dennoch hört man es in den Büros derzeit wieder hinter allen PCs husten und schniefen. Wer sich vor einer Ansteckung schützen möchte, sollte folgende Tipps beherzigen:

  • Auf Abstand gehen: Wenn die Erkältungswelle im Büro hohe Wogen schlägt, auf den festen Händedruck verzichten und sich beim Gespräch lieber entspannt zurücklehnen. Denn Schnupfen, Husten und Bronchitis werden meist durch Viren übertragen, die sich über Tröpfcheninfektionen verbreiten.
  • Sauber machen: Erkältungsviren verbreiten sich auch über Flächen, mit denen viele Personen in Kontakt kommen. Türklinken, Telefon, Tastatur o. ä. daher jetzt besser täglich desinfizieren.
  • Hände waschen: Zuverlässig als Mittel gegen die Ansteckung mit Erkältungsviren ist gründliches Händewaschen mit Seife. Dabei die Hände mindestens 20 Sekunden lang kräftig einschäumen und auch die Fingerzwischenräume nicht vergessen.
  • Frische Luft: Heizungsluft trocknet die Schleimhäute der Atemwege aus – und schwächt so deren Selbstreinigungssystem, die Mukoziliäre Clearance. Daher mehrmals täglich für 5 Minuten Stoßlüften. Das vermindert gleichzeitig die Virenkonzentration in der Luft.
  • Immunsystem stärken: Ausreichend Schlaf, vitaminreiche Kost und Bewegung an frischer Luft können helfen, die körpereigenen Abwehrkräfte in Stellung zu bringen, um der Erkältungswelle erfolgreich etwas zu husten.

Mit Efeu-Spezial-Extrakt den Husten lösen und Hustenreiz lindern

Wenn sich trotz aller Vorsicht doch ein akuter Husten entwickelt, sollte man zur Behandlung auf ein pflanzliches Medikament gegen Husten aus der Apotheke setzen. Für Erwachsene haben sich phytotherapeutische Mittel gegen Husten und Bronchitis mit Efeu-Spezial-Extrakt bewährt, z. B. als Hustenliquid. Eine entsprechende Behandlung ist nicht nur gut verträglich, sondern auch stark wirksam: Der Efeu-Spezial-Eextrakt wirkt sowohl als Hustenlöser, kann jedoch auch den Hustenreiz lindern. Für zu Hause eignet sich das Hustenliquid, praktisch für unterwegs sind Stickbeutel, die ohne Wasser und Löffel eingenommen werden.

Viralen Husten zeitnah behandeln – aber nicht mit Antibiotika

Wird akuter Husten zeitnah behandelt, stehen die Chancen gut, der Ausweitung des Infekts in den Atemwegen entgegen zu wirken. Antibiotika sind bei viralen Erkältungsbeschwerden allerdings keine gute Idee, da sie nur gegen Bakterien wirken - bei Viren jedoch machtlos sind.

Auszeit vom Ansteckungsrisiko: Ab ins Home Office

Wer die Möglichkeit hat, auch von zu Hause aus zu arbeiten, der kann sich vor schniefenden und hustenden Kollegen natürlich am effektivsten schützen, wenn er ein paar Tage Home Office einlegt – und die Erkältungswelle elegant an sich vorbeirollen lässt.

Pflichtangaben & Hinweise

* Bei Säuglingen unter einem Jahr mit dem Arzt Rücksprache halten.

[1] Pflanzliche Expektorantien, IQVIA Global OTC Insights MAT 12/2018.

Prospan® Hustenliquid, Flüssigkeit, Prospan® Husten-Lutschpastillen, Prospan® Hustensaft, Flüssigkeit, Prospan® Hustentropfen, Flüssigkeit. Wirkstoff: Efeublätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; akute Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten. Hinweis: Bei länger anhaltenden Beschwerden oder bei Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, sollte umgehend der Arzt aufgesucht werden. Warnhinweise: Prospan® Hustentropfen enthalten 47 Vol.-% Alkohol! Prospan® Husten-Brausetabletten. Wirkstoff: Efeublätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Als schleimlösendes Mittel bei produktivem Husten. Hinweis: Bei länger anhaltenden Beschwerden oder bei Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, sollte umgehend der Arzt aufgesucht werden. Warnhinweise: Prospan® Husten-Brausetabletten enthalten Lactose und Natriumverbindungen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand der Information: August 2017. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG, 61138 Niederdorfelden.

Pflichttext & Hinweise*